Integration von Jira und ServiceNow für Unternehmen

In diesem Blogbeitrag beschreiben wir die Integration von Jira Software und ServiceNow mit Hilfe von getint, einer Lösung, die von einem Atlassian-Vendor entwickelt wurde und von Unternehmen wie Samsung, Deloitte, BMW und Capgemini eingesetzt wird.

Sowohl Atlassian Jira Software als auch ServiceNow sind Enterprise-Lösungen für die Organisation der Arbeit von Teams.

Gerade in größeren Organisationen wurden Jira Software und ServiceNow oft in unterschiedlichen Abteilungen eingeführt und im Laufe der Jahre haben sich diese System angenähert. Gerade im Hinblick auf agile Softwareentwicklung und DevOps besteht nun die klare Anforderung, beide Systeme und Welten miteinander zu verbinden.

Es ist nicht immer möglich, ServiceNow durch Jira Service Management zu ersetzen, da es sich um ein sehr gut in das Ökosystem integriertes und geschäftskritisches System handelt.

Was also tun? Hier kommt getint ins Spiel, eine IaaS (Integration as a Service)-Plattform, die Jira Software und ServiceNow nahtlos integriert, ohne dass eine tägliche Wartung erforderlich ist, und die ihre Magie im Hintergrund wirken lässt.

In diesem Blogbeitrag beschreiben wir die Integration von Jira Software und ServiceNow mit Hilfe von getint, einer Lösung, die von einem Atlassian-Vendor entwickelt wurde und von Unternehmen wie Samsung, Deloitte, BMW und Capgemini eingesetzt wird.

Was ist Jira Software?

Jira Software ist ein beliebtes Bug-Tracking und Projektmanagement-Tool, das von Softwareentwicklungs- und Business-Teams auf der ganzen Welt verwendet wird. Es wurde von Atlassian entwickelt und ist für seine Flexibilität und Anpassbarkeit bekannt. Mit Jira können Teams benutzerdefinierte Workflows erstellen, Problemtypen und Felder definieren und einfach an Projekten zusammenarbeiten. Jira unterstützt agile Entwicklungsmethoden wie Scrum und Kanban und bietet robuste Berichts- und Analysefunktionen.

Atlassian bietet auch Jira Service Management für IT- und Business-Teams an, jedoch es gibt auch Organisationen, die bereits ServiceNow verwenden. Dieser Artikel beschreibt die Integration zwischen der Jira Software und ServiceNow.

Was ist ServiceNow?

ServiceNow ist eine führende Cloud-basierte IT-Service-Management (ITSM)-Plattform, die Organisationen dabei unterstützt, ihre IT-Abläufe zu optimieren und ihren Kunden einen besseren Service zu bieten. Mit ServiceNow können Organisationen Workflows automatisieren, Vorfälle, Probleme und Änderungen verwalten und Einblicke in ihre IT-Infrastruktur gewinnen. ServiceNow ist hochgradig konfigurierbar und kann in Abteilungen wie HR, Kundenservice und Einrichtungen eingesetzt werden.

Häufig gestellte Fragen:

Muss ich auch die getint-Anwendung in ServiceNow installieren?

Jacek: Nein, alles was Sie tun müssen, ist eine Verbindung zu beiden Systemen – Jira und ServiceNow – herzustellen. Dazu benötigen Sie einen Benutzer mit den entsprechenden Zugangsdaten. Das ist alles.

Wieviele Instanzen kann ich integrieren?

Jacek: Die Standardlizenz deckt die Integration von einer Jira mit einer ServiceNow-Instanz ab. Die getint Plattform kann aber auch deutlich mehr Instanzen integrieren, z.B. eine Jira mit fünf ServiceNow oder eine Jira mit eine ServiceNow und eine Azure DevOps. Grundsätzlich gibt es hier keine Beschränkung, es kommt letztendlich auf die Lizenzierung an. Wir haben eine Netzwerklizenz eingeführt, die individuelle Preise für Kunden bietet, die drei oder mehr Anbindungen benötigen.

Wie sieht es mit Support und Beratung aus?

Jacek: Die reguläre Lizenzgebühr ist für die Selbstkonfiguration gedacht. Unser Team ist sehr hilfsbereit, aber bei komplizierteren und zeitkritischen Integrationen kann es sinnvoll sein, Ihren Berater um Unterstützung zu bitten.

Können historische Daten migriert werden?

Jacek: Ja, die getint-Plattform bietet auch die Möglichkeit, historische Daten zu migrieren. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Migration eine Premiumfunktion ist und separat berechnet wird.

Was muss ich bei der Integration von Jira und ServiceNow beachten?

Sprechen Sie zunächst mit Ihrem Atlassian Partner – er hat wahrscheinlich schon mehrere Integrationen durchgeführt. Er wird Ihnen die beste Lösung für Ihre spezifischen Anforderungen empfehlen. Für die meisten Organisationen sind die folgenden Punkte zu berücksichtigen:

Benutzerfreundlichkeit und wie schnell Sie mit der Integration beginnen können

Wenn Sie eine Lösung testen, möchten Sie schnell eine Machbarkeitsstudie erstellen, um zu zeigen, dass Sie die Anforderungen Ihrer Geschäftspartner erfüllen können. Mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche und der Möglichkeit, erweiterte Skripte zu Ihrer Installation hinzuzufügen, können Sie eine grundlegende Integration in kürzester Zeit zum Laufen bringen und sich auf das Testen komplexerer Szenarien konzentrieren.

Skalierungsoptionen

Organisationen beginnen typischerweise klein und integrieren zunächst eine Instanz von Jira mit einer Instanz von ServiceNow. Das ist normalerweise ein Projekt nach dem anderen. Dann wird skaliert. Auf mehr Projekte, auf mehr Instanzen (z.B. die Integration Ihrer Zulieferer, die ebenfalls Jira oder ServiceNow verwenden) oder auf andere Tools wie Azure DevOps, GitLab oder Zendesk.

Freundlichkeit und Flexibilität des Anbieters.

Es geht nicht mehr um B2B oder B2C. Es geht um Geschäfte zwischen Menschen. Wenn Sie mit einem Unternehmen an einem geschäftskritischen Prozess arbeiten, müssen Sie sicher sein, dass die Menschen auf der anderen Seite Sie verstehen, Sie unterstützen und Ihnen helfen können. Und dass sie flexibel genug sind, um Ihnen mit kundenspezifischen Entwicklungen und Beratungsleistungen zur Seite zu stehen, wenn Ihr spezieller Fall dies erfordert.

Unterstützung

Sprechen Sie mit den Menschen hinter dem Produkt: Verstehen sie Ihren Kontext? Wollen sie Ihnen wirklich helfen? Welche Kommunikationskanäle stehen zur Verfügung?

Sicherheit

Wenn es um Unternehmen geht, ist Sicherheit der Schlüssel. Einige Organisationen benötigen das Tool komplett hinter der Firewall – wenn das auf Sie zutrifft, stellen Sie sicher, dass dies berücksichtigt wird. Funktioniert die Plattform als eigenständige Lösung oder nur als Jira-Anwendung? Wie ist die Anbindung an Jira und ServiceNow?

Preis-Leistungs-Verhältnis

Schließlich sollten Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis berücksichtigen. Unternehmenslösungen können sehr teuer sein. Aber der Preis ist nicht unbedingt gleichbedeutend mit der Qualität. Prüfen Sie, wie Sie bezahlen müssen (einige Anbieter erwarten, dass Sie sowohl die Jira App als auch die ServiceNow App kaufen, oder dass Sie eine Lizenz für ein Tool kaufen und das andere separat bezahlen müssen. getint bietet eine einzige, einfache Gebühr, die am wettbewerbsfähigsten ist).

Wie bereite ich die Jira ServiceNow Integration vor?

  1. Um mit der Integration von Jira und ServiceNow zu beginnen, müssen Sie sich in beiden Systemen anmelden. Stellen Sie sicher, dass Sie über diese Konten mit den erwarteten Berechtigungsstufen verfügen.
  2. Führen Sie einen Testlauf für Typ- und Feldzuordnungen in Excel durch – diese Übung zeigt Ihnen, wie Sie Jira und ServiceNow für die Integration vorbereiten können. Sie hilft Ihnen auch, den Umfang mit Ihren Geschäftspartnern abzustimmen. Möglicherweise müssen Sie benutzerdefinierte Felder erstellen, um die erforderlichen Werte zu speichern.
  3. Entscheiden Sie, ob Sie eine Jira-Anwendung oder eine Standalone-Anwendung verwenden möchten. Möchten Sie eine SaaS-Lizenz oder eine On-Premise-Lizenz?

Wie integriere ich Jira in ServiceNow?

Als Jira Cloud oder Jira Data Center Administrator oder Berater wissen Sie, dass der beste Weg, eine Anwendung zu finden, die Ihren Anforderungen entspricht, über Ihren Partner oder direkt über den Atlassian Marketplace führt. Wir empfehlen Ihnen, "ServiceNow Jira 2-way integration/migration by Getint.io" einzugeben und eine kostenlose Testversion auszuprobieren.

1. Wählen Sie Apps, um sich mit den Tools zu verbinden – verwenden Sie vorzugsweise die Anmeldedaten eines Benutzers mit einem generischen Namen wie "integration bot" oder "getint". getint wird als dieser Benutzer agieren, während es Prozesse, Aufgaben und Vorfälle erstellt. Wählen Sie die Projekte aus, die Sie integrieren möchten.

Jodocus Integration Jira und ServiceNow verbinden

2. Wählen Sie die Typen für Ihr Szenario. Der häufigste ist “Vorfall zu Aufgabe”.

Jodocus Integration Jira und ServiceNow Typen

3. Führen Sie die Typzuordnung durch. Standardmäßig weist getint den Titel und die Beschreibung zu und erlaubt die Integration von Kommentaren. Fügen Sie hinzu, was immer Sie benötigen, und es wird alles aufgenommen, was für die Integration aktiviert ist, einschließlich aller nativen benutzerdefinierten Felder.

Jodocus Integration Jira und ServiceNow Typzuordnen

4. Zuordnung der Status

Jodocus Integration Jira und ServiceNow Statuszuordnung

5. Fügen Sie bei Bedarf Scripting hinzu.

Jodocus Integration Jira und ServiceNow Skript

6. Geben Sie der Integration einen Namen und klicken Sie auf Erstellen.

7. Ihre Integration ist fertig 🥳

Fazit

Obwohl Jira Software und ServiceNow sehr komplexe Lösungen sind, muss ihre Integration nicht kompliziert sein. Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, was Sie erreichen möchten und arbeiten Sie mit jemandem zusammen, der Ihnen bei der Implementierung helfen kann. Sie finden die Jira-ServiceNow-Integration direkt im Atlassian Marketplace.

Am beliebtesten